SI Club Hannover 2000 -Internationale Projekte

Frauen auf der Flucht

Frauen auf der Flucht sind den Umständen extra ausgeliefert. Auf den Flüchtlingswegen nach Europa begeben sich mehr Männer als Frauen weil diese aus körperlichen und hygienischen, sozialen, religiösen und Sicherheitsgründen mehr Risiko und Lasten ausgesetzt sind. Der SI Club Hannover2000 entschied sich 2016 daher dazu, Hilfsmaßnahmen für Frauen entlang der Route zu unterstützen. Einem Aufruf von Elif Kahnert folgend, spendete der Club 1950€ an der InterEuropean Human Aid Assocation Germany e.V., eine Dachorganisation, die die Spenden von Bürgern und kleineren Organisationen unter sich sammelt und schlank verwaltet. Frau Kahnert setzt sich schon seit Anfang der Flüchtlingskrise mit Einsätzen vor Ort und entsprechende Kommunikation in den Medien für Flüchtlingsfrauen ein. Die Spende wurde letztendlich in die Ausstattung eines Raums im Athena Centre for Women investiert, wo die Frauen sich mitteilen und sicher unter sich sein können. Ein Sprachkurs mit Ausblick auf einer beruflichen Qualifizierungsmaßnahme konnte ebenfalls organisiert werden. In der Auswahl des begünstigten Projekts und Festlegung der Spende stellten sowohl die Initiatorin, Frau Kahnert, als die Projektantragsstellerin, Katrien Wayenberg, und die Programmdirektorin des Clubs, Elisabeth Pötter, gemeinsam fest, dass die europäischen Erwartungen an Projektablauf und Umsetzungsgeschwindigkeit in einer Krise nicht zu halten sind. So gesehen bot die Hilfsbereitschaft des Clubs auch einen tiefen Einblick in die Volatilität des politischen Geschehen, die vielen externen Faktoren, die ein Projekt beeinflussen und die Komplexität von Hilfsangeboten. Wir hoffen mit der Spende, ein Stuck dazu beigetragen zu haben, Frauen in prekären Situationen Sicherheit und Stabilität zu bieten und uns solidarisch zu zeigen, ganz im Sinne unserer Organisation.

Katrien Wayenberg

2013 Dezember SID ruft auf, für Syrienflüchtlinge zu spenden

2013 Gemüseanbau im Südsudan

Hilfe zur Selbsthilfe bei Gemüseanbau im Südsudan
weiterlesen

Projekt 2010: "Strangers at home"

...eine Fotoreportage über Frauen in Afghanistan - von Lela Ahmadzai- gefördert von SI Hannover 2000.

weiterlesen

 

2009/10 Hilfe für Erdbebenopfer in L'Aquila

 

Das Erdbeben von L'Aquila in Italien im April 2009 kam ohne Vorwarnung, kostete mehr als 300 Menschenleben und verursachte Schäden in zweistelliger Milliardenhöhe. 

weiterlesen

2010-Hippo-Water-Roller nach Südafrika

Hipporoller nach Kgautswane communitySüdafrika als Transporthilfe für die Frauen auf ihren langen Wegen zu den Wasserstellen.

weiterlesen

2010 Brot für die Welt

2010 für "Brot für die Welt" - Spende unseres Clubs.

weiterlesen

2009 Chak-E-Wardak Hospital in Afghanistan

Chak-e-Wardak Hospital ... ein Symbol für Hoffnung und Hilfe in einem noch immer weitgehend zerstörten Land.

weiterlesen 

2004 Hilfe für Tsunami Opfer

Tsunami Spende von 800€ unseres SI Clubs Hannover 2000 an die Mädchenschule "Holy Family Convent Kalutara".

weiterlesen

2004 gegen die Verstümmelung von Frauen und Mädchen

Weltfrauentag 2004/Afrika: IGFM:...Jährlich werden über zwei Millionen Mädchen und Frauen verstümmelt

weiterlesen

2002-2004 Hilfe für Aidswaisen in Südafrika

Soroptimist International Club Hannover 2000 unterstützt  SI Club Cape of Good Hope, Kapstadt  mit 2.500 DM für das Aidsprojekt "Angels of Mercy"

weiterlesen

 

2001 Projekt: Katachel

Hilfe zur Selbsthilfe -Verein Katachel-Afghanistan

weiterlesen
 


Top